Mietobjekte

Taucherwaldhütte und Bürgerhaus
hier jetzt zum Buchungskalender

mehr lesen

Wirtschaft

Gewerbe / Unternehmen / Wirtschaft / Handel

mehr lesen

Gemeindeverwaltung

Informationen und Service der Gemeindeverwaltung Burkau

mehr lesen

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen in der Gemeinde Burkau

mehr lesen

Tim ist Burkau Superstar

von Sebastian Hein

Burkau. Was für eine Karriere! Vor knapp drei Jahren fing Tim Storch mit dem Singen an und schon ist er ein Star. Um genau zu sein, ein Superstar. Denn der 15-Jährige gewann am Sonntag die Talentshow BSDS, Burkau sucht den Superstar. Zum ersten Mal hatten die Natur- und Heimatfreunde Burkau zu ihrem Fest im Grünen an der Waldbaude am Butterberg einen solchen Wettbewerb veranstaltet. Tims ganze Familie, von der Uroma bis zum Bruder, saß im Publikum und auch die Nachbarn drückten fest die Daumen. Er sei da ziemlich aufgeregt gewesen, erklärt er im Nachhinein. Die Zuschauer bewerteten die einzelnen Beiträge mit Ringen, die auf Holzstäbe aufzustecken waren. Mit 34 Stimmen gewann Tim Storch. Und das sogar mit ordentlichem Vorsprung. „Das ist schon ein cooles Gefühl“, kommentiert er seinen Sieg. 

Für die Show ausgewählt hatte er drei Titel von den angesagten Sängern Philipp Poisel, Andreas Bourani und Julian le Play. Allesamt mit deutschen Texten. „Die Lieder versteht jeder“, begründet er seine Wahl. Ohnehin liegen deutsche Songs im Trend, werden im Radio rauf und runter gespielt. Da bleibe der Text ganz nebenbei hängen, sagt Tim. Fünf Jahre nahm er Gitarrenunterricht. Irgendwann kam er dann auf die Idee, den einen oder anderen Song nachzuspielen. Nach eigener Aussage „immer dann, wenn er nach der Schule Bock darauf hatte“. Etwa 15 Titel hat er mittlerweile drauf. Gespielt hat er anfangs bei Familienfeiern. Das kam so gut an, dass die Eltern ihn darin bestärkten, mit der Musik weiterzumachen. In seiner Schule, der Oberschule Elstra, trat er gelegentlich mit der Schulband auf zu Weihnachtsfeiern zum Beispiel, bei Tagen der offenen Tür oder anderen Anlässen. Die Aufregung vor einem Auftritt kennt er deshalb nur zu gut. Aber, so sagt er, sobald er die ersten Akkorde eines Liedes spiele, sei das verflogen.

 

Gitarrespielen als Hobby 

„Bei dem Wettbewerb mitzumachen, das war eine tolle Erfahrung“, erzählt Tim. Er fügt hinzu, dass er es auch dann noch cool gefunden hätte, wenn er nicht Sieger geworden wäre. „Denn es hat richtig Spaß gemacht.“ Nun ist er Burkaus erster Superstar. Und seine Eltern sind stolz auf ihn. Dennoch bleibt ihr Sohn auf dem Teppich. Er werde weiter Musik machen. Aber eben nur hobbymäßig, wie bisher. „An erster Stelle stehen Schule und Ausbildung“, sagt Tim, der mit Eltern und Bruder erst mal in den Urlaub fährt. Ob da genug Platz für die Gitarre ist, weiß er noch nicht. Nur, dass es schade wäre, wenn nicht. Im August beginnt er in Elstra die 10. Klasse. Danach möchte er eine Ausbildung beim Zoll machen oder Industriemechaniker werden. Nebenbei will er weiter Gitarre spielen und singen. Das habe für ihn etwas Beruhigendes, findet er. Und dann sagt er noch, dass diese erste wohl nicht seine letzte Talentshow gewesen sein wird. Ob man ihn vielleicht irgendwann bei DSDS oder Voice of Germany im Fernsehen sieht, das lässt er offen. Lust darauf hätte Tim jedenfalls.

Sechs Beiträge wetteiferten bei BSDS am Sonntag um die Gunst des Publikums. Die kleine Emilia mit ihrer Hundedressur schaffte es auf Platz 2, die Brüder Daniel und Martin mit Mundharmonika und Trompete auf den 3. Platz. Zu erleben waren außerdem Tänzerinnen, ein junger Zauberer und ein Duo mit Gesang und Gitarre. Etwa 350 Besucher verbrachten einen unterhaltsamen Nachmittag beim mittlerweile 47. Fest im Grünen der Natur- und Heimatfreunde Burkau.

Zurück